Praxis für Schwangere, Paare, Eltern und Babys - Und jedem Anfang wohnt einZauber inne...

"Nirgends können wir Glück und Angst so intensiv erfahren, wie in der Begleitung eines neugeborenen Kindes." 
Thomas Harms, Diplompsychologe, Begründer der EEH


Eltern werden, zu einer Familie zusammenzuwachsen, ist wohl eine der einschneidensten Erfahrungen im Leben überhaupt. In Geburtsvorbereitungskursen versuchen werdende Eltern sich auf diesen Moment "Geburt" einzustellen, sind danach aber oft ganz auf sich allein gestellt, wenn es darum geht den völlig veränderten Alltag zu meistern.

Aus den Paaren werden Eltern, die in ihrer Erschöpfung oft das Paarsein vergessen. Darüber hinaus sind die Eltern, die ja möglichst alles richtig machen wollen, oft auch hilflos und verstehen nicht, warum ihr Baby schreit. 

So kann sich zwischen Eltern und Baby eine gläserne, zunächst kaum wahrnehmbare Trennwand schieben, die es auf lange Sicht der Familie schwer machen kann, harmonisch zueinander zu finden. Wenn dann noch alte, eigene Kindheitserfahrungen, alte Geburtstraumata oder Paarkrisen sich ganz unauffällig mit einmischen, wird es für viele Familien wirklich schwierig.


Alles steht mit allem in Beziehung

Und genau hier setzt meine Arbeit an: 
In meiner Therapie arbeite ich sowohl präventiv und in der Krisenintervention. Das dahinterliegende Familiensystem als Ganzes bleibt dabei genauso im Blickpunkt, wie die einzelnen Beziehungen. Gespräche, Körperarbeit, systemische Arbeit und Paararbeit gehören alle mit zu meinem Repertoire.

Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen ist für die Entwicklung des Babys und für die Liebes- und Bindungsfähigkeit in der ganzen Familie von tragender Bedeutung. Berührung ist ein Mittel zur direkten Verständigung, lindert bei Stress und Anspannung und schafft Nähe und Vertrauen. Durch das Geben und Nehmen entsteht eine wechselseitige „ansteckende Gesundheit“. 

 : Der innige Blickkontakt und die liebevolle Berührung sind dringend benötigte emotionale Nahrung für Eltern und Kind.
Der innige Blickkontakt und die liebevolle Berührung sind dringend benötigte emotionale Nahrung für Eltern und Kind.